Der Bergmönch

Als ich gestern Nacht meinem Freund Black Abbot die Info über
GC-Dach gesendet habe, bekam ich kurz danach einen Hinweis
auf eine Bannerwerbung vom Bergmönch.

Auf Anhieb war ich als „alter Mountain Biker“ über diese tolle
Idee begeistert:

Der Entwickler Thomas Kaiser, Maschinenbaustudent an der FH Kempten,
hat ein Tourenrucksack mit einem Downhill Roller kombiniert.

Herausgekommen ist ein Rucksack der von der Firma Vaude hergestellt wird,
in dem ein aufklappbarer Rad-Roller integriert ist der vom renomierten Bike
Hersteller Koga Miyata hergestellt wird.

das Bike im Rucksack

das Bike im Rucksack

Somit ist es möglich Aufstiege mit dem 10,4 Kg leichten Rucksack mit Roller
zu bewältigen und beide Hände frei zu haben.
Oben am Gipfel angekommen wird der Rucksack (nach dem Cachen) aufgeklappt
und zu einem downhilltauglichen Roller ohne Pedale zusammen zu bauen.

Der Zusammenbau ist in 2 Minuten erledigt und offenbart eine durchaus Downhill
taugliche Fahrmaschine mit Shimano SLX Scheibenbremsen vorne und hinten,
eine einstellbare Air Shock Parallel Front Federgabel mit 80mm Federweg,
einen komplett handgefertigten voll gefederten Aluminium 7005 Rahmen und
leichter Hinterbauschwinge mit Airshock (Federweg 80 mm.
Der Rucksack bietet auch noch zusätzliche Staufächer und Taschen.

Umbau des Bergmönches
Die genauen Daten, Bilder und Videos könnt ihr unter Bergmoench.com ansehen.

Bei der Recherche bin ich auf dieses Hotel gestoßen: Berg Mönch Hotel

Alles in allem ist es mit zur Zeit 1250 Euro kein billiger Spaß, aber es bestehen einige
Möglichkeiten den Bergmönch bei vielen Händlern dieses Fun Sportgerät einmal
auszuleihen und ausgiebig zu testen.

Ein Ersatz für ein vollwertiges Mountain Bike bzw. Freerider ist es sicherlich nicht,
aber als Zusatz bei einer Berg Caching Tour durchaus sinnvoll.

Pray and Ride

Pray and Ride

Advertisements
Kategorien: Cacher, Equipment, Fun, Kurioses, Reisen | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Der Bergmönch

  1. Und wieder ein Blog den ich bisher nicht auf dem Radar gehabt habe und gleich der erste Artikel ist interessant 🙂 Macht bestimmt Fun so ein Bergmönch. Allerdings ist der Preis wirklich happig. Dafür bekommt man ja schon ein halbes Fahrrad.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: