Tag 1 – LPC Tour 2013 (Fahrt und Nachtcache)

Nach einem kurzen Arbeitstag ging’s einen Tag vor Vatertag los.

Schnell heimfahren, duschen und nochmals die Cacher Ausstattung durchchecken,
die bereits Tage zuvor geplant und vorbereitet wurde.

Die Query war schon geladen, die Route ausgedruckt, die Koffer schon gepackt.

Ich war bereit. Mein Kumpel auch. Alles rein in den Kombi und schon ging’s los…

Leider nicht lange. Kurz vor Nürnberg war Schluss mit lustig und die Bremsleuchten
der vor uns fahrenden Fahrzeugen kündigten eine ca. 2 Stündige Stop and Go Session an.

Wir waren nicht die Einzigen die das verlängerte Vatertags Wochenende im Osten nutzen wollten.

Wir vertrieben uns die Fahrt mit Musik, Caching Geschichten, Energy Drinks und dem genialen Caching
Hörbuch von Bernhard Hoecker, der uns auf kommende Lost Places einstimmte.

Natürlich mussten wir bei all der Fahrerei, auch mal anhalten, um zu ….. cachen. Was sonst ?!?

Auf unserer Route über Bayreuth und Leipzig nach Luckenwalde, lagen 2 Must do Caches, die nicht weit von
der Autobahn lagen und so schnell zwischendurch gemacht werden konnten.

Der erste war VORSICHTIG „GIFTIG“, der zweite „FEHL AM PLATZ“.
Beide mit über 200 Favoritenpunkte extrem sehenswert.

Preussen in Lederhosen

Leider konnten wir nicht mehr Caches unterwegs machen, weil wir eine Ankunft gegen 20 Uhr einplanten,
um anschließend noch einen Nachtcache zu machen.
Doch das ständige Stop & Go, kostet uns am Ende 2 Stunden, weshalb wir erst gegen 22 Uhr im Hotel
Märkischer Hof eintrafen.

Dort checkten wir kurz ein, verstauten das Gepäck im sehr guten Zimmer (siehe Tag 0 – Die Planung)
und machten uns auf den Weg zum nahe liegenden Nachtcache.

Element U

Element U

Unser favorisierter Nachtcache, war ein auf GC.com deaktivierter Nachtcache, der nun auf Opencaching gelistet ist.

Ich werde ihn mal Element U Bestie NC nennen. Die Insider werden ihn kennen und die anderen können ihn
sich selbst erarbeiten oder evtl. bei mir nachfragen.

Dies gilt für alle nachfolgenden Lost Places.
Der Nachtcache glänzt durch eine phantasievolle Story, die an einen anderen Cache vom Owner anknüpft und durch
technische und einfallsreiche Stationen, die toll in die Landschaft integriert wurden.

Wir hatten viel Glück in dieser Nacht, da es untypisch für unseren Frühling, trocken war.
Im Sommer denke ich, wird es hier sehr dämpfig und die Mücken freuen sich auf jeden Cacher.

An einer Station mussten wir den Owner mitten in der Nacht anrufen, weil eine Station nicht funktionierte, aber dank seiner Hilfe
nicht notwendig war um den Cache weitermachen zu können.

Ein fettes Danke nochmals an den Owner, mit dem wir an den folgenden Tagen noch regelmäßig Kontakt hatten.

Nach vielen phantastischen Stationen erreichten wir um ca. 1 Uhr in der Nacht das Final.

Nach einer kleinen Suche (nicht schnell gefunden – ja wir stehen dazu !!!), fanden wir das technisch und inhaltlich toll gemachte Final.

Nach 580 Km Fahrt, 2 Cheesburgern, 3 Laugen Weckle, vielen tollen Caches und einem unvergesslichen Nachtcache,
sanken wir zufrieden um 2 Uhr ins Hotel Bett und warteten der Dinge die da noch in den folgenden 4 Tagen auf uns zu kamen.

Feierabend

Feierabend

Advertisements
Kategorien: Cacher, Caches, Fun, Lost Places, Nachtcaches, Reisen | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Tag 1 – LPC Tour 2013 (Fahrt und Nachtcache)

  1. die insider-infos hole ich mir dann heute bei dir persönlich ab :-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: