Software

Geocaching für die Kiddies von Nintendo – Pokémon Go

Gestern sprach mich mein Sohn an, dass er sich das neue Pokémon Go auf sein Android Handy installieren wolle.

Als passionierter Geocacher und Videospiel „Nerd“ hatte ich von diesem neuen GPS basierendem Augmented Reality Spiel schon gehört. Kann man doch hier in der freien Natur mit dem Smartphone mit GPS , Pokémon Monster fangen. Und das mit der realen Umwelt im Smartphone Display.

Weiterlesen

Kategorien: Cacher, Fun, Kurioses, Software | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verschundene Mysteries? Sie sind wieder da und noch mehr.

Das mysteriöse Verschwinden der Mysteries hat ein Ende und das umständliche Umbenennen in der GPX Datei ist vorbei.

Als ich gestern Abend meine Query fürs Wochenende zog, stellte ich erfreut fest, dass die (un)geliebten Rätselhaken wieder auf der Karte der Garmin Geräte (zumindest auf meinem Garmin Oregon 650 mit FW 3.9) vorhanden sind.

Anscheinend hat Groundspeak mit einem Update die Datenstruktur der GPX Querys wieder zu den Garmin Geräten kompatibel gemacht. Danke !!

Wie auf Geocaching.com zu lesen ist, wurde auch die Anzahl der Pocket Querys die man pro Tag anlegen kann von 5 auf 10 erhöht. Leider fehlen immer noch die Favoritenpunkte in den Querys. Vielleicht tut sich da auch mal was. Warten wir´s ab, obwohl da auch Garmin seine Firmware dazu anpassen müsste.
Wenn wir dazu jemand Tipps geben könnte, wie ich die Favoritenpunkte auf dem Garmin Oregon 600/650 darstellen könnte, wäre ich demjenigen sehr ergeben.

 

In diesem Sinne: Happy (Mystery) Caching

Mysteries erscheinen wieder

Kategorien: Caches, Equipment, Geocaching.com, Software | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Keine Mysteries mehr auf den Garmin Oregon Modellen

Was musste ich heute bemerken als ich eine neue Query auf meinem Garmin Oregon 650 aufspielte ?

Es werden keine Mysteries mehr angezeigt. Weder auf der Karte noch unter der Auflistung bei Geocaches.

 

Erst dachte ich, dass ich vielleicht einen Filter bei der Erstellung der Query oder am Oregon falsch gesetzt hatte.
Doch nach Überprüfung der Filter war alles so wie es sein sollte. Also erstmal das WM Match Holland gegen Spanien angeschaut und dann im Internet entdeckt, das Groundspeak wohl etwas an der Zusammenstellung der Querys geändert hat.

Bisher ist dieser Umstand nur bei den Garmin Oregon Modellen bekannt, aber ich vermute dass alle GPS Modelle von Garmin und anderer Hersteller bei der Darstellung der Mysteries Probleme haben.

 

Laut einem Tipp vom Geoclub kann man sich bis dato nur helfen, wenn man die Query mit einem Text Editor bearbeitet:

  1. Öffnet eure Query (xy.GPX Datei) mit einem Text Editor – z.B. mit Öffnen mit — EDITOR bei Windows
  2. Dann geht ihr mit STRG-H zum ERSETZEN Menü
  3. Dort tragt ihr bei „SUCHEN NACH“    „Mystery Cache“ ein
  4. Bei „ERSETZEN DURCH“ tragt ihr „Unknown Cache“ ein
  5. Dann den EDITOR schließen und SPEICHERN klicken

 

Dann sollten die Mystery Fragezeichen wieder auf eurem Garmin auf der Karte und Geocaches erscheinen.

Im Groundspeak Forum wird eine etwas andere Ersetzmethode erklärt, bei der aber die Fragezeichen der Mysteries als Traditionals Symbole anzeigt. Also einfach mal ausprobieren.

 

Wann und ob dies wieder geändert wird ist noch offen, da sich wahrscheinlich weder Groundspeak (GPX Datei Struktur)  noch Garmin (Firmware Anpassung) dafür verantwortlich fühlen.

 

Der Verbraucher oder besser gesagt Geocacher ist hier wieder der Dumme….

Mysteries mysteriös verschwunden

Mysteries mysteriös verschwunden

 

Kategorien: Caches, Equipment, Geocaching.com, Software | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

GPX Dateien vom Smartphone aufs GPS übertragen

Die meisten Geocacher werden sich ihre Query mit den Geocaches zuhause mit dem PC auf GPS Gerät überspielen. Doch jeder weiß wie ärgerlich es ist, wenn man bemerkt, dass sich keine oder veraltete Caches auf der Karte zeigen wenn man vor Ort beim Cachen ist.

Doch dies lässt sich vermeiden, wenn man ein Smartphone und ein OTG-Kabel mit sich führt.

Wie dies funktioniert will ich Euch in diesem Artikel erklären.

Kabel Übersicht

Kabel Übersicht

Weiterlesen

Kategorien: Equipment, Software | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 47 Kommentare

Update: Neue Firmware Garmin Oregon 6xx

Nach dem die Firmware Version 3.10 die am 28. September erschien, zwar bessere Bedienung und GPS Empfang versprach, aber bei vielen Benutzern oft abstürzte, kam am Mittwoch den 2. Oktober die neue langersehnte Firmware Version 3.30 heraus.

FW 3.30

FW 3.30

Hier auf Deutsch die Fix Liste:

– Verbesserte GPS-Leistung
– Verbesserter Energiesparbetrieb : das erste Drücken der Benutzer-Taste oder Power Taste, um den Bildschirm zu aktivieren, führt     nicht mehr die individuellen Tastenfunktionen aus
– Verbessertes Verbindungsverhalten mit Trittfrequenzsensoren
– Behoben: Lettische Tastatur
– Behoben: neue Koordinaten verstellen nicht mehr die Behältergröße und die D- und T-Wertung des aktuellen Caches
– Behoben: Anzeige der Kartennamen in der Kartenübersicht werden richtig angezeigt
– Behoben: falsche Anzeige und Berechnungsfehler im Taschenrechner
– Behoben: mögliche Abstürze beim betrachten des Höhenprofils im Querformat
– Behoben: mögliche Abstürze beim aktivieren einer Route im Routenplaner
– Behoben: mögliche Abstürze beim beenden des Photo Betrachtungs Modus
– Behoben: mögliche Abstürze beim aktivieren des Geocaching Modus im Kompass Menü
– Behoben: mögliche Abstürze beim benutzen und Platzieren von Icons mancher Funktionen im Hauptmenü
– Behoben: möglich Abschaltung beim sortieren der Tracks in alphabetischer Reihenfolge in der Track- Manager-Anwendung
– Behoben: möglich Abschaltung bei der Auswahl eines Tracks aus der Kalender Anwendung
– Behoben: Problem mit Überschreiben von Wegpunkten durch die Weitergabe der Tracks

Nach 2 Tagen cachen mit der neuen Firmware, habe ich vor allem eine genauere GPS Genauigkeitsempfang Anzeige bemerkt und der grobe Fehler mit der Verstellung der Behältergröße und D- und T-Wertung wurde behoben.

Mit den anderen Fixes hatte ich bis jetzt keine Probleme mit der alten 3.10 Firmware.

Ein notwendiger und wichtiger Schritt in die richtige Richtung zum Gebrauch des Oregon 6xx.

Nun sollten die im letzten Artikel berichteten funktionellen Punkte wie Übersetzungen, Entfernen des Chirp Menüs, Abstand von Display Sperre zur Helligkeitsregelung per Software und andere Usability Punkte verbessert werden. Dann wird das jetzt schon sehr gute Oregon endgültig zum würdigen Nachfolger des alten Oregons.

Warten wir´s ab.

Kategorien: Cacher, Equipment, Software | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sind Munzee´s und Ingress eine Ergänzung fürs Geocachen ?

Nach einer längerer Zeit melde ich mich hier mit diesem Artikel nach rund einem Monat zurück.

Doch ich war wahrlich nicht faul, denn ich hab mich nach langem wieder entschlossen ins
Fitness Studio zu gehen und etwas für die Fitness zu tun, da ich mein 2. grosses Hobby neben dem
Cachen, das Mountain Bike Fahren über den Winter stark vernachlässigt habe und lieber zu Fuss
cachen gegangen bin.

Da es in letzter Zeit am Wochenende immer geregnet hatte und mein Cacher Freund keine Zeit hatte,
hab ich mich mal über die anderen Outdoor Projekte namens Munzee und Ingress informiert.

Weiterlesen

Kategorien: Cacher, Caches, Fun, Software | Schlagwörter: , , | Ein Kommentar

GPS Empfang am Samsungs Galaxy S2 optmieren

Ich bin kein Fan vom Smart Phone Cachen, doch bin auch ich froh wenn ich einen Cache mit dem Smart Phone finden kann.

Heute habe ich beim Saarfuchs on Tour, diesen interessanten Artikel gelesen.

Mit diesem Patch für den man das S2 rooten muss, kann man den Empfangamodus des GPS Chips umprogrammieren um bei einer langsamen Annäherung an die Ziel Koordinaten zu verbessern.

Lest aber am besten selbst.

Wie immer Vorsicht beim rooten wenn noch Garantie besteht.

Kategorien: Equipment, Software | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

XC-Trails – Tool zur Routen Erstellung und Überprüfung

Ich möchte Euch heute ein Tool bzw. Internetseite vorstellen, auf der man seine Caching Tour erstellen und überprüfen kann.

Als erstes geht Ihr auf XC Trails und meldet Euch Rechts oben bei GC.com
mit Euerem GC Account an. Dort könnt Ihr auch Euere Query hochladen.

Es erscheinen Euere Caches aus der Pocket Query.

Unter Route könnt Ihr dann Euere Route von Cache zu Cache anklicken.
Daneben seht Ihr sofort das Höhenprofil mit Entfernungen der geplanten Tour.

Die Routen lassen sich für Wanderer oder Mountain Biker profilieren.

Ich find das Tool super, da sich damit schnell und unkompliziert das Höhenprofil einer Tour überprüfen lässt.

Hier auch der Blog dazu : http://www.xctrails.org/map.html

Und ein Tutorial Video: http://vimeo.com/38782259

Kategorien: Software | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.